1. September 2010 08:52 Uhr

Japanische Toilette erspart Routinebesuch beim Arzt

Urinwerte, Blutdruck, Körpertemperatur und Gewicht: Das alles können Patienten in Japan künftig zu Hause ermitteln lassen - beim Gang auf die Toilette. Ein Sanitärkonzern hat ein WC entwickelt, das zumindest den Routinebesuch beim Arzt ersparen soll. Der High-Tech-Lokus funktioniert ganz automatisch, noch während der Benutzer sein Geschäft verrichtet. Ein Becken fängt den Urin auf, ein Armband überwacht den Blutdruck - das Klo hat sogar ein Farbdisplay, das die Messwerte des Patienten hinterher anzeigt. Das ganze nennt der Konzern "Intelligente Toilette", und sie kann die Daten von bis zu fünf Personen speichern. Wer will, kann die Werte danach dem Arzt übermitteln - bei der nächsten Generation des neuen Klos soll dann auch das automatisch geschehen.

Quelle: DRadio Wissen Lizenz: Creative Commons Licence: Namensnennung, keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung (BY-NC-CD)